Sandras Infothek

Nr. 1

Sie planen Ihre Hautpflege auf Naturkosmetik umzustellen?

Das Wichtigste ist, geben Sie Ihrer Haut Zeit!

 

Die Haut braucht generell drei bis vier Wochen, um sich auf eine neue Pflegeansprache einzustellen.

 

Die Haut muss sich darüber hinaus ebenfalls auf die neue Ansprache durch natürliche Wirkstoffe einstellen. Naturkosmetik spricht die natürlichen Funktionen der Haut an und unterstützt diese effektiv. Wie bei einer Ernährungsumstellung werden zunächst Schlacken und Gifte abgebaut und nach außen gegeben. Die Haut reinigt sich und entgiftet.

 

Generell durchläuft die Haut alle 21 – 28 Tage einen Erneuerungszyklus. Diese Zyklusdauer benötigt eine neue Hautzelle, um aus den
tiefen Hautschichten an die Hautoberfläche zu gelangen, während die obere Hautzellenschicht verkümmert und sich abträgt.

 

Innerhalb der 1. und 2. Woche der Anwendung von Naturkosmetik kann die Haut durch den Entgiftungsprozess kleine Rötungen aber
auch Unreinheiten aufweisen. Dies ist kein Grund zur Beunruhigung sondern gehört zur normalen Pflegeumstellung dazu.

 

Ab der 3. Woche der Anwendung ist in der Regel die Entgiftungsphase abgeschlossen. Das Hautbild wird klarer und ebenmäßiger.

 

Nr.2

Powerbeere Sanddorn

 

Was der Sanddorn braucht ist viel Licht; und diese Sonnenkraft steckt in jeder der leuchtend-orangen Beeren. Zu Recht ist der Sanddorn als Vitamin-C-Wunder bekannt. Das immunstärkende Vitamin wirkt als Antioxidans der Hautalterung entgegen, hemmt Entzündungen und fördert die Zellregeneration.

Aber nicht nur als Vitalstoff-Lieferant in der Küche z. B. in Saft, Sirup und Mus, sondern auch in der Kosmetik ist Sanddorn ein beliebter Wirkstoff. Sanddorn bewahrt die Jugendlichkeit der Haut

 

Die Zusammensetzung von Sanddornöl ist sehr komplex. Seine außergewöhnliche Haut regenerierende Fähigkeit wird ihm aufgrund seines hohen Karotinoid-Gehaltes in Kombination mit seiner Vielfalt an bioaktiven Vitalstoffen zugeschrieben.

 

Seine regenerierende Kraft, hohe Nährstoffdichte und gute Aufnahmefähigkeit in die Haut prädestinieren Sanddornöl für den Erhalt des Hautkollagens, die Kräftigung von Oberhaut und Bindegewebe sowie die Vorbeugung feiner Linien. Sanddorn ist damit ein Meister des Anti-Ageing.

 

Sanddorn – Ein wahrer Hauttherapeut

Klinische Studien in Guangzhou, China wiesen die therapeutische Wirkung von Sanddornöl bei wiederkehrender Dermatitis, schuppiger und spröder Haut, Akne belasteter Haut und Hautverfärbungen nach. Weiter fand man heraus, dass Sanddornöl bei vielen krankhaft veränderten Hautzuständen, wie z. B.: Ekzem belasteter Haut, Neurodermitis und leichten Verbrennungen etc. wirksam ist. Die heilende Wirkung des Sanddornöls wird dem hohen Gehalt
an ungesättigten Fettsäuren zugeschrieben. Diese Fettsäuren sind dem Talg unserer Haut sehr ähnlich und können daher besonders leicht von der Haut aufgenommen werden.

 

Die Kombination seiner außergewöhnlichen Vitalstoff-Dichte mit den antiseptischen, entzündungshemmenden und reizlindernden Eigenschaften des Sanddorn macht seine fördernde Wirkung auf die Hautgesundheit aus.

Nr.3

Wie pflege ich meine Haut richtig?

 

Für die Pflege zu Hause empfehle ich folgendes Pflegeschema:

 

  1. reinigen  (Milch oder Gel auf der Haut aufschäumen und mit reichlich lauwarmen Wasser abwaschen).

  2. flüssig  (Durchfeuchten der Haut mit Gesichtswasser oder Tinktur)

  3. gelig  (Feuchthalteprodukte/-substanzen, z.B. Aloe Vera Gel, Hyaloronserum, je nach Zielsetzung).

  4. fest  (Creme-/Emulsionsabschluss zum versiegeln der Feuchtigkeit in der Haut).

 

Dieses Pflegeschema ist die Basispflege, womit Ihre Haut gut versorgt wird und leicht durchzuführen. Natürlich ist es, nach Hautzustand, beliebig erweiterbar!

 

Viel Spass beim Ausprobieren. Sie werden den Unterschied bemerken!

 

Nr.4

Warum Algen so wertvoll sind!

 

Die Zusammensetzung von Algen ähnelt den menschlichen Zellen und wirkt wie ein hoch dosierter Cocktail aus Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren. Deshalb können die Vitalstoffe von Meerwasser, Meersalz und Algen unsere Hautbarriere durchdringen und von unserem Körper besonders gut aufgenommen werden.

 

Die biologischen Meeres-Wirkstoffe lösen ein regelrechtes Gefäß-Aerobic aus. Der Stoffwechsel wird angekurbelt, Giftstoffe können ausgeschieden und das Gewebe gestrafft werden.

 

Ausserdem können Algen:

  • den Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhöhen und regulieren

  • die Mikrozirkulation anregen und die Zellregeneration fördern

  • die Durchblutung und die Stoffwechselaktivität steigern

  • die Ausscheidung von Giftstoffen beschleunigen

  • die Spannkraft der Haut stärken und neue Vitalität

 

 

Nr.5

Regelmässige Kosmetikbehandlungen sind kein Luxus!!!

 

Eher dienen sie zur Erhaltung und Verbesserung der Hautbeschaffenheit und der Hautgesundheit.

An erster Stelle einer Kosmetikbehandlung steht die gründliche Reinigung der Haut ,mittels eines Peelings. Dann werden eventuelle Hautunreinheiten mit Spezialinstrumenten wie z. B. mit einer Nadel entfernt.

 

Spezielle gezielte Pflegeprodukte, wie hochkonzentrierte Seren und Pflegecremes mit verschiedenen Wirkstoffen kommen ebenfalls zur Anwendung, auf die Bedürfnisse der verschiedenen Hauttypen abgestimmt.

Ausserdem geht der Trend stark zu apparativer Kosmetik, wie Microdermabrasion , Ultaschall und vielem mehr.

Somit kann jeder Kunde, entsprechend seiner Bedürfnisse, entscheiden und aus verschiedenen Möglichkeiten auswählen.

© 2011-2020 skin PERFECT

Ihre kompetente Kosmetikerin auf Mallorca

  • Facebook Social Icon